Förderverein Altershilfe Muldental e.V.
 
   

Förderverein Altershilfe Muldental e.V., An den Birken 1, 04821 Brandis

 
Startseite
Wer wir sind
Aktuelles
Veranstaltungen
Projekte / Aufgaben
Ergebnisse
Sinngarten
Selbsthilfegruppen
Internetcafe
für Senioren
Vorträge
Ordophact
Brandis fit fürs Alter
Betreuungsangebote
Altershilfepreis
Ausstellungen
Sponsoren

Alzheimer: Bilder tragen zur Aufklärung bei (05.02.2009)

Ausstellung "Jung und Alt malen gemeinsam" in Bennewitz

Bennewitz. "Wir wollen Menschen mit Alzheimer nicht wegstecken, sondern ihre Teilhabe am Leben zeigen, generationenübergreifend zur öffentlichen Auseinandersetzung mit der gefürchteten Krankeit beitragen". So lautet die Botschaft des Fördervereins Altershilfe Muldental mit einer Ausstellung, die er gestern im Bennewitzer Rathaus eröffnete. Gezeigt werden leuchtende Acrylbilder, die bei einem preisgekrönten Malprojekt entstanden, das Gymnasiasten und demente Bewohner des Brandiser Altenpflegeheims Bergstraße im vergangenen Jahr gemeinsam bestritten. Texte informieren über das gesponserte Vorhaben, das vom Vereinsvorsitzenden Hans Werner Bärsch angeregt worden war. Es folgte dem Anliegen, junge Leute für das Thema Alzheimer zu sensibilisieren und war die Fortführung des Kooperationsvertrages zwischen Altenheim und Schule.
"Es ist eigentlich unfassbar, was von den Demenzkranken aufgenommen wird und in faszinierenden Bildern rüberkommt", sagte Bärsch gestern in Bennewitz und zog vor der scheinbar planlos entstandenen Komposition eines 72-jährigen Parallelen zu Künstlern, deren Werke auf dem aktuellen Kunstmarkt Gewicht haben.
Dem Malpädagogen Klaus Arweiler, der das Projekt künstlerisch begleitete, war die Aufgeschlossenheit der Demenzkranken für den Umgang mit Pinsel und Farben aufgefallen, dem sich Senioren ohne diese Leistungsstörung eher verweigern.
Brigitte Röttgen, die dafür gesorgt hatte, dass die Ausstellung nach Bennewitz kam, hatte zehn Jahre lang die Krankheit ihres Vater erlebt. Die Bennewitzerin weiß aus erster Hand, wie schwer es ist, mit Betroffenen zu leben und schilderte erschütternde Episoden aus diesem Alltag. Sie weiß aber auch, dass es vielfach unter Angehörigen am Verständnis für die Krankheit und die Therapieansätze des Pflegepersonals fehlt. "Deshalb müssen wir an die Öffentlichkeit und deshalb haben wir in Wurzen auch eine neue Selbsthilfegruppe gegründet", sagte das engagierte Vereinsmitglied
zur Vernissage. Der Verein will sich dafür einsetzen, dass die Ausstellung weiterwandert, in zwei, drei Monaten zum Beispiel in Wurzen Sensibilität für eine Krankheit weckt, die jeden treffen kann.
Ingrid Leps
Leipziger Volkszeitung Muldentaler Kreiszeitung, Datum 04.02.2009

Text zum Foto:
Vernissage: Im Bennewitzer Rathaus eröffnete der Förderverein Altenhilfe Muldental gestern eine Ausstellung, die das preisgekrönte
Projekt "Jung und Alt malen gemeinsam" vorstellt.
Foto: Andreas Röse

Hier noch mehr über die Ausstellung.

zurück zur Übersicht

Copyright © Förderverein Altershilfe Muldental e.V. | Design Jens Abicht