Förderverein Altershilfe Muldental e.V.
 
   

Förderverein Altershilfe Muldental e.V., An den Birken 1, 04821 Brandis

 
Startseite
Wer wir sind
Aktuelles
Veranstaltungen
Projekte / Aufgaben
Ergebnisse
Sinngarten
Selbsthilfegruppen
Internetcafe
für Senioren
Vorträge
Ordophact
Brandis fit fürs Alter
Betreuungsangebote
Altershilfepreis
Ausstellungen
Sponsoren

Redebeitrag von E. Schock zur Eröffnung des Fotoprojektes "Mit Demenz nicht allein zuhause" im Landratsamtes in Borna (10.01.2013)

Mit zunehmendem Alter beklagen sich Menschen häufiger über Gedächtnisprobleme. Viele denken, Vergesslichkeit sei das erste Zeichen der Alzheimer-Krankheit oder einer anderen Hirnleistungsstörung. Nicht immer ist die Alzheimer-Krankheit die Ursache der Vergesslichkeit und eine „langsame“ Erinnerung gehören zum normalen Alterungsprozess. Aber ab wann wird das Vergessen krankhaft? Wann ist es Alzheimer.

Alzheimer ist mehr als nur Vergesslichkeit.

Es ist wichtig, früh abzuklären, was der Auslöser ist, um mögliche andere Ursachen zu behandeln und im Falle einer Alzheimer-Krankheit frühzeitig mit der Therapie beginnen. Die heutigen Medikamente können den Verlauf der Krankheit verzögern und zeigen deshalb die beste Wirkung am Beginn der Krankheit.

Auch mit Demenz ist eine Lebensführung mit subjektiver Lebensqualität möglich. Gerade im Frühstadion ist es wichtig zu versuchen, die körperlichen und geistige Leistungsfähigkeit zu erhalten.

Gerade bei einer Demenzerkrankung, wie sie bei mir festgestellt wurde, ist diese Feststellung wichtig. Also gesunde Lebensweise, richtige Ernährung, Gedächtnisübungen und sehr wichtig Bewegungsübungen. Es ist mir bewusst, ohne Bewegung keine optimale Versorgung des Gehirns und ohne Gehirn keine willkürliche und gezielten Bewegungen

Wissenschaftliche Erkenntnisse belegen eindeutig, dass kontinuierliche körperliche Bewegungen die Pflegebedürftigkeit mindert und demenziellen Erkrankungen vorbeugt. Für mich bedeutet das, dass ich weiterhin viel Fahrrad fahre.

Wichtig für die Gesunderhaltung für Alter ist auch die Förderung sozialer Kontakte, bürgerliches Engagement – gemeinsam und nicht einsam durch das Leben gehen!

Also zusammengefasst: Sollten Sie Hirnleistungsstörungen bei sich feststellen, nicht zu lange warten, nicht vor sich herschieben. Reden Sie darüber in Ihrer Familie. Gehen Sie zum Arzt. Eine frühe Abklärung ist für Sie und Ihre Familie sehr wichtig.

E. Schock

zurück zur Übersicht

Copyright © Förderverein Altershilfe Muldental e.V. | Design Jens Abicht